Barrierefrei

Tourismus für alle

Die Auswirkungen des demographischen Wandels machen deutlich, dass das Thema barrierefreier Urlaub in den nächsten Jahren weiter kontinuierlich an Bedeutung gewinnen wird. Die Zahl der Menschen, die darauf angewiesen sind und es zu schätzen wissen, Urlaub ohne Einschränkungen machen zu können und sich trotz Beeinträchtigung frei zu bewegen, steigt Jahr für Jahr.

Baden-Württemberg hat das Thema "barrierefreier Tourismus" als eines der ersten Bundesländer aufgegriffen, entsprechende Angebote für barrierefreies Reisen zusammengestellt und gebündelt. Auch im Rahmen der tourismusrelevanten Förderprogramme des Landes wird der Ausbau der Barrierefreiheit entsprechend unterstützt:

• Im Rahmen des Tourismusinfrastrukturprogramms wird die barrierefreie Gestaltung von kommunalen Tourismuseinrichtungen mit Zuschüssen gefördert.Tourismusbetriebe, wie Hotels oder Gastronomiebetriebe können über das L-Bank Programm Tourismusfinanzierung langfristige Förderdarlehen zur Modernisierung ihrer Gebäude und den damit verbundenen barrierefreien Ausbau erhalten.
• In den Tourismusregionen Baden-Württembergs gibt es bereits zahlreiche Initiativen, wie barrierefreie Campingplätze oder Museen bis hin zu Wandertouren für mobilitätseingeschränkte Gäste.

Das Thema Barrierefreiheit muss dabei noch stärker als bisher über alle Themen und Reiseanlässe hinweg kommuniziert und kontinuierlich weiter ausgebaut werden. Es ist eine strukturelle Herausforderung und Daueraufgabe, Barrierfreiheit als unverzichtbaren Bestandteil des touristischen Angebots zu begreifen - dies gilt auf Landesebene, auf regionaler und auf kommunaler Ebene.

Weiterführende Links

Barrierefreies Baden-Württemberg

Barrierefreie Unterkünfte

Baden-Württemberg barrierefrei erleben

Fußleiste