Das Ministerium

Wir über uns

Das Ministerium der Justiz und für Europa ist eines von elf Landesministerien in Baden-Württemberg. Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Ministerium beschäftigt.

Justiz

Starke Gerichte und Staatsanwaltschaften sowie ein leistungsfähig Justizvollzug sind wichtige Säulen eines funktionierenden Rechtsstaats. Die rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums im Bereich der Justiz schaffen die Voraussetzungen für das Funktionieren dieser Einrichtungen im ganzen Land. Sie kümmern sich um die sachliche wie personelle Ausstattung und die rechtlichen Rahmenbedingung der baden-württembergischen Justiz und ihrer mehr als 19.000 Beschäftigten. Gleichzeitig wirken sie mit ihrer rechtlichen Expertise an zahlreichen Gesetzgebungsverfahren des Landes und des Bundes mit.  

Europa

Baden-Württemberg liegt im Herzen Europas. Als Region mit knapp 11 Mio. Einwohnern und als Innovationsregion Nr. 1 ist Baden-Württemberg größer und wirtschaftlich stärker als manche Mitgliedstaaten. Das verleiht unserem Land eine starke Stimme auch bei europapolitischen Fragen. Das Ministerium der Justiz und für Europa will die Europäische Union in den Bereichen stärken, die besser gemeinsam europaweit geregelt werden können, wie etwa die Flüchtlingspolitik oder Fragen der Wirtschafts- und Währungspolitik. Gerade in Zeiten der zunehmenden Europaskepsis werden wir besonders darauf achten, dass die Dinge, die besser von den Ländern und den Kommunen entschieden werden, auch tatsächlich vor Ort geregelt werden können.

Tourismus

Mit seinen abwechslungsreichen und bezaubernden Landschaften zieht Baden-Württemberg Reisende aus der ganzen Welt an. Bei uns gibt es nicht nur den Schwarzwald mit dem höchsten Berg Baden-Württembergs und den größten Binnensee Deutschlands, den Bodensee. Der Südwesten überzeugt auch durch unterschiedlichste Landschaften und Regionen. Wichtige Felder sind Städtetourismus, Naturtourismus sowie Heilbäder. Die erfolgreichen Marktentwicklungen wie auch den Tourismussektor insgesamt flankiert das Land durch seine Tourismuspolitik.



Fußleiste